Die NOAH-Community wächst und wird vielfältiger

DATUM

23. Februar 2022

KATEGORIE

Auch im vergangenen Jahr ist die NOAH-Community gewachsen. Und so nutzen wir diese erste Ausgabe unseres Newsletters im neuen Jahr, um nochmals alle diejenigen Notarinnen und Notare und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich im Jahr 2021 für NOAH entschieden haben, ganz herzlich in der NOAH-Community zu begrüßen.

Mit ihrem Wachstum wird die Struktur der NOAH-Community vielfältiger. Bereits seit langem hat NOAH einzelne Kunden außerhalb von Baden-Württemberg, so z.B. in Hamburg und Rheinland-Pfalz, aber noch immer passt die Mehrzahl der NOAH-Kunden zu der knappen Beschreibung „Nur-Notar mit Amtssitz in Baden-Württemberg“. Was aber die neu hinzugekommen NOAH-Kunden betrifft, haben sich neben diesem „klassischen“ inzwischen auch andere Profile etabliert. Der Amtssitz liegt immer öfter auch in anderen Bundesländern. Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen sind immer häufiger vertreten, und mit der Implementation des Kostenregisters in NOAH nun auch Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Neben dem Nur-Notariat kommt ein Großteil der Neukunden ebenso wie der Anfragen verstärkt auch aus dem Anwaltsnotariat, und hier aus kleinen Kanzleien mit vielfältigen Tätigkeitsschwerpunkten ebenso wie aus großen Kanzleien mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht, deren Leistungskraft sich weniger in der Summe der Beurkundungen als im Umfang jeder einzelnen Beurkundung misst. Unser Assessoren-Programm „NOAH-Assessor“ trägt Früchte, indem Assessorinnen und Assessoren NOAH in die eigene Amtsstelle mitnehmen.

Mit diesem Ergebnis war das Jahr 2021 für NOAH eine gute Etappe auf dem Weg, seine klassische Kundenstruktur zu erweitern und sich in der gesamten deutschen Notariatswelt mit all ihrer Vielfalt zu etablieren. Davon profitieren wird die gesamte NOAH-Community. Denn je größer und vielfältiger die Basis, desto größer die Gestaltungsspielräume für künftige Entwicklungen.

mehr themen